„SPD Niedernhausen zum Zustand unserer Kreisstraßen – das Land kommt seinen Verpflichtungen nicht nach“

In Niedernhausen gibt es 2 Kreisstraßen: Die K705, sie beginnt in Königshofen und endet in Niederseelbach und die K 721, sie beginnt in Oberjosbach und endet an der Kreisgrenze in Richtung Niederjosbach.

Der Rheingau-Taunus-Kreis gibt zu diesen, seinen Straßen einen jährlichen Zustandsbericht heraus, so auch 2018. Der Kreis stellt fest zur K 705: Der Gebrauchswert ist noch vorhanden. Im Unterhaltungs- und Instandsetzungsdienst sind erhöhte Aufwendungen erforderlich. Ausbaumaßnahmen sind mittel- bis langfristig erforderlich. Der Gebrauchswert wird im Rahmen der laufenden Unterhaltung durch die Straßenmeisterei in Idstein sichergestellt. K721: hier gilt die gleiche Aussage des Kreises wie zur K 705.

Bedauerlich ist natürlich, dass das Land seinen Verpflichtungen nicht nachkommt. Da werden mangelnde Planungskapazitäten vom zuständigen Staatssekretär Samson (Bündnis90/Die Grünen) eingestanden, die z.B. die Ortsumgehung Waldems in weite Ferne rücken lassen.

Und auch in Niedernhausen selbst spricht der Zustand der Wiesbadener Straße Hohn.

Solche Rüttelstrecken sind aus DDR-Zeiten bestens bekannt. Trotz voller Steuersäckel in der Hessenkasse kommt das Land nicht zu Potte.

 

 

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.